Freude über die neue Wohngruppe - links von hinten nach vorne: Roland Groß, Sharif, Heiko Hombrecher und Muhammed; rechts von vorne nach hinten: Seyed, Dr. Bastian Franzkoch und Detlef Bauer.

FOTO: Jürgen Moll

23. Dezember 2016

Rund 120 Kinder feiern Weihnachten

mehr ...

20. Dezember 2016

Tolles Erlebnis für 80 Kinder im urigen "Film-Eck"

mehr ...

14. Dezember 2016

Jugendhilfe: Ingenieur in Rente bringt Kindern Mathe bei

mehr ...

10. Dezember 2016

Jugendliche freuen sich über Bücherspende

mehr ...

9. Dezember 2016

Jugendhilfe erhält prämierte Bücher

mehr ...

5. Dezember 2016

Waldhof eröffnet zweite Gruppe für Flüchtlinge

mehr ...

23. November 2016

Baum voller Wünsche

mehr ...

19. November 2016

Markus Emonts erhält die höchste Auszeichnung der Diakonie

mehr ...

18. November 2016

Markus Emonts erhält Kronenkreuz

mehr ...

18. Oktober 2016

Ratsmitglieder spenden der Jugendhilfe

mehr ...

13. Oktober 2016

Gastronom bittet Jugendliche zu Tisch

mehr ...

1. Oktober 2016

Ein Abschied, der nach vielen Jahren schwerfällt

mehr ...

1. Oktober 2016

Zum Abschied gab es Blumen und Tränen

mehr ...

31. August 2016

Kinder erleben einen Tag als Firmenchef

mehr ...

18. August 2016

Kinder dürfen auf jedem Karussell mitfahren

mehr ...

6. August 2016

Amadous zweites Leben

mehr ...

26. Juli 2016

Ehrenamtliche bringen Spielgeräte des Waldhofs auf Vordermann

mehr ...

16. Juli 2016

Kindern helfen in akuter Not - Evangelische Jugendhilfe sucht Spender

mehr ...

15. Juli 2016

Kindern helfen in akuter Not - Jugendhilfe sucht Spender

mehr ...

6. Juli 2016

Löwenfestival - Remscheider Bands spielen für Remscheider Bürger

mehr ...

5. Juli 2016

Löwen-Festival sorgt für Stimmung am Rathaus

mehr ...

3. Juli 2016

Besucher unterstützen die Jugendhilfe

mehr ...

26. Juni 2016

Sparkasse feiert mit ihren Kunden in Lüttringhausen

mehr ...

18. Juni 2016

Leibnizschüler sammeln für Flüchtlingskinder

mehr ...

15. Juni 2016

Jugendliche erleben einen Tag mit dem Chef

mehr ...

8. Juni 2016

Jugendhilfe initiiert Benefizkonzert

mehr ...

6. Mai 2016

Hoverboard-Parcours dient gutem Zweck

mehr ...

30. April 2016

Junge Flüchtlinge in Wohngemeinschaft integriert

mehr ...

29. April 2016

Geflüchtete beziehen Wohngruppe

mehr ...

27. April 2016

Geflüchtete beziehen Wohngruppe

mehr ...

18. April 2016

Waldhof muss die Spendentrommel rühren

mehr ...

15. April 2016

Die Jugendhilfe sammelt Spenden für Wohngruppen

mehr ...

31. März 2016

Wohngruppe der Jugendhilfe ist fertig

mehr ...

9. März 2016

Jugendhilfe schafft neuen Wohnraum

mehr ...

29. Januar 2016

Jugendhilfe plant neue Wohngruppe

mehr ...

26. Januar 2016

Schülerhilfe eröffnet an der Telegrafenstraße

mehr ...

15. Januar 2016

Rainer Deppe besucht die Jugendhilfe

mehr ...

14. Januar 2016

Evangelische Jugendhilfe schafft neue WG für Flüchtlingskinder

mehr ...

 

 

 

 

 

Bergische Morgenpost, 30. April 2016

Gut Gemacht

Junge Flüchtlinge in Wohngemeinschaft integriert

Wermelskirchen. Gestern Vormittag staunten Muhammad, Seyed und Sharif nicht schlecht: Mit etwa 40 Gästen war die offizielle Einweihung der neuen, interkulturellen Wohngemeinschaft der Evangelischen Jugendhilfe Bergisch Land (EJBL) derart gut besucht, dass das Wohnzimmer des etwa 120 Quadratmeter großen Reihenhauses an der Joseph-Haydn-Straße beinahe "aus allen Nähten platzte". Die drei unbegleiteten, minderjährigen Flüchtlinge aus Pakistan und Afghanistan leben gemeinsam mit dem deutschen Jugendlichen Darius in dem Häuschen - Darius drückte allerdings zum Zeitpunkt der kleinen Feier noch die Schulbank.

Die drei Geflüchteten besuchen an vier Tagen in der Woche einen Deutsch-Integrationskursus der Volkshochschule. Bei den Nachbarn im "Musiker-Viertel" kommt das Konzept der Wohngemeinschaft gut an: Gundula Schmitz brachte zur Eröffnung ganz traditionell Brot und Salz mit. Und Yvonne Groß, die mit Ehemann Roland nebenan wohnt, sagte im BM-Gespräch: "Die Jungs passen sehr gut zu uns!"

Mit der interkulturellen WG beginnt auch für die EJBL eine neue Zeitrechnung. Sie reagiert auf die gesellschaftliche Herausforderung der Integration Minderjähriger. "Das macht Freude, fordert aber auch heraus", sagte der EJBL-Fachbereichsleiter Markus Emonts. Geschäftsführerin Silke Gaube fügte an: "Alle hier haben traumatisierende Erfahrungen gemacht, bringen aber Ehrgeiz mit, für den Weg in die Eigenständigkeit." Die WG soll ein Training für die Zeit danach sein. "Wenn das ein gutes Projekt ist, wonach es zurzeit aussieht, werden wir das Konzept weiter verfolgen." Die Firma Ortlinghaus hatte mit einer Spende zur Anschaffung von Mobiliar beigetragen. Außerdem überreichten die Firmenvertreter Dr. Bastian Franzkoch und Roland Groß den Jugendlichen einen "Gutschein" für einen Praktikumsplatz. Unter Führung der EJBL-Teamleiterin Heidrun Neitzel kümmern sich die Pädagogen Marlene Ostermann, Christiane Schwarzer und Heiko Hombrecher um die Wohngemeinschaft - statten vor- und nachmittags einen Besuch ab, besprechen alltägliche Erledigungen. "Das ist ein spannendes Projekt für Wermelskirchen. Wir sind froh, dass es in den bewährten Händen der EJBL liegt. Das Ehren- und Hauptamt kooperiert in Wermelskirchen gut. Wie erwartet haben wir 30 unbegleitete, minderjährige Flüchtlinge vor Ort. Bis auf zwei haben wir alle gut in Familien oder professionell geführten Gruppen untergebracht", sagt Bürgermeister Rainer Bleek. Deshalb könne die Stadt darüber nachdenken, Flüchtlingsfamilien in das von der Stadt gekaufte, ehemalige Gemeindezentrum Sonne unterzubringen. Eigentlich hatte die Stadt das Gebäude, das derzeit umgebaut wird, als "Reserve" für Minderjährige vorgesehen.

sng