Veranstalter, Sponsoren und Bandmitglieder des Löwen-Festivals freuen sich auf den Beginn der Konzertreihe.

FOTO: Anja Wessel

23. Dezember 2016

Rund 120 Kinder feiern Weihnachten

mehr ...

20. Dezember 2016

Tolles Erlebnis für 80 Kinder im urigen "Film-Eck"

mehr ...

14. Dezember 2016

Jugendhilfe: Ingenieur in Rente bringt Kindern Mathe bei

mehr ...

10. Dezember 2016

Jugendliche freuen sich über Bücherspende

mehr ...

9. Dezember 2016

Jugendhilfe erhält prämierte Bücher

mehr ...

5. Dezember 2016

Waldhof eröffnet zweite Gruppe für Flüchtlinge

mehr ...

23. November 2016

Baum voller Wünsche

mehr ...

19. November 2016

Markus Emonts erhält die höchste Auszeichnung der Diakonie

mehr ...

18. November 2016

Markus Emonts erhält Kronenkreuz

mehr ...

18. Oktober 2016

Ratsmitglieder spenden der Jugendhilfe

mehr ...

13. Oktober 2016

Gastronom bittet Jugendliche zu Tisch

mehr ...

1. Oktober 2016

Ein Abschied, der nach vielen Jahren schwerfällt

mehr ...

1. Oktober 2016

Zum Abschied gab es Blumen und Tränen

mehr ...

31. August 2016

Kinder erleben einen Tag als Firmenchef

mehr ...

18. August 2016

Kinder dürfen auf jedem Karussell mitfahren

mehr ...

6. August 2016

Amadous zweites Leben

mehr ...

26. Juli 2016

Ehrenamtliche bringen Spielgeräte des Waldhofs auf Vordermann

mehr ...

16. Juli 2016

Kindern helfen in akuter Not - Evangelische Jugendhilfe sucht Spender

mehr ...

15. Juli 2016

Kindern helfen in akuter Not - Jugendhilfe sucht Spender

mehr ...

6. Juli 2016

Löwenfestival - Remscheider Bands spielen für Remscheider Bürger

mehr ...

5. Juli 2016

Löwen-Festival sorgt für Stimmung am Rathaus

mehr ...

3. Juli 2016

Besucher unterstützen die Jugendhilfe

mehr ...

26. Juni 2016

Sparkasse feiert mit ihren Kunden in Lüttringhausen

mehr ...

18. Juni 2016

Leibnizschüler sammeln für Flüchtlingskinder

mehr ...

15. Juni 2016

Jugendliche erleben einen Tag mit dem Chef

mehr ...

8. Juni 2016

Jugendhilfe initiiert Benefizkonzert

mehr ...

6. Mai 2016

Hoverboard-Parcours dient gutem Zweck

mehr ...

30. April 2016

Junge Flüchtlinge in Wohngemeinschaft integriert

mehr ...

29. April 2016

Geflüchtete beziehen Wohngruppe

mehr ...

27. April 2016

Geflüchtete beziehen Wohngruppe

mehr ...

18. April 2016

Waldhof muss die Spendentrommel rühren

mehr ...

15. April 2016

Die Jugendhilfe sammelt Spenden für Wohngruppen

mehr ...

31. März 2016

Wohngruppe der Jugendhilfe ist fertig

mehr ...

9. März 2016

Jugendhilfe schafft neuen Wohnraum

mehr ...

29. Januar 2016

Jugendhilfe plant neue Wohngruppe

mehr ...

26. Januar 2016

Schülerhilfe eröffnet an der Telegrafenstraße

mehr ...

15. Januar 2016

Rainer Deppe besucht die Jugendhilfe

mehr ...

14. Januar 2016

Evangelische Jugendhilfe schafft neue WG für Flüchtlingskinder

mehr ...

 

 

 

 

 

 

 

rga-online, 5. Juli 2016

Konzertreihe

Löwen-Festival sorgt für Stimmung am Rathaus

Konzertreihe beginnt am 14. Juli auf dem Platz am Rathaus. Sechs Bands treten bis 18. August auf.

Ab dem 14. Juli sorgen wieder Live-Konzerte für Stimmung auf dem Theodor-Heuss-Platz am Rathaus. Jeweils donnerstags, ab 19 Uhr, geht dort das Löwen-Festival über die Bühne. Den Anfang macht die Band Bounce, den Schlussakkord setzt am 18. August Jukebox.

Gastgeber Maximilian Süss setzt bei den sechs Gastspielen auf eine „bunte Mischung“ aus Rock-, Pop- und Latinsound. „Wir decken da ein breites Spektrum ab“, sagte der Konzertveranstalter, der gemeinsam mit Sparkassen-Chef Frank Dehnke am Dienstag das Programm vorstellte. Das Geldinstitut ist Sponsor der Veranstaltungsreihe. Passend zum 175-jährigen Bestehen der Stadtsparkasse sei dies als Geschenk an die Kunden zu verstehen. „Unsere Jubiläumsveranstaltungen ziehen sich ja wie ein roter Faden durch das Jahr 2016“, merkte er an.

Am Konzept des Festivals ändert sich nichts. Maximilian Süß setzt auf die bewährten Spielregeln. Da wäre zum einen freier Eintritt. Wer am Bierwagen ein Getränk bestellen will, benötigt lediglich einen Festivalbecher. Preis: vier Euro. „Den können die Besucher aber bei allen sechs Veranstaltungen nutzen.“ Der Becher ist somit eine einmalige Investition. Als offizielle Währung gibt es Chips für 2,50 Euro, die Gäste für die Angebote am Bierwagen kaufen können.

In der Spitze erwartet Maximilian Süß bis zu 2000 Besucher pro Konzertabend. „Das aber ist natürlich stark vom Wetter abhängig“, erklärt der Musikexperte, der bei der Schützenkirmes das Löwen-Festival einläutete. Mehrere Bands spielten am Rande des Kirmesgeschehens auf. Seine Bilanz fällt positiv aus. „Auch wenn es leider ein paar Mal regnete.“

Bergische Musikfans seien wetterfest

Das aber schrecke die bergischen Musikans bekanntlich nicht ab, die sich auch auf Auftritte von Casa d‘ Locos, Beatify, Pricacy und Green Ink Machine freuen können. „Wir setzen bewusst auf Bands, die einen Bezug zu Remscheid und zur Region haben“, fügte er hinzu.

Maximilian Süß ist als Konzertveranstalter beim Löwen-Festival für die nächsten drei Jahre gesetzt, nachdem er sich mit seinem Konzept an einer Ausschreibung bei der Stadt Remscheid beteiligt hat – und den Zuschlag erhielt. 2017 will er das Programm weiterentwickeln, kündigte er an. Nachwuchsgruppen, die erfolgreich an Musikwettbewerben teilnahmen, sollen die Gelegenheit bekommen, vor der beeindruckenden Kulisse am Rathaus als Vorband aufzutreten.

In diesem Jahr unterstützt Süß erneut einen gemeinnützigen Zweck. Einen Teilerlös aus dem Becherverkauf überweist er an die evangelische Jugendhilfe Bergisches Land, die derzeit auf dem Gelände des Heims „Der Waldhof“ eine zusätzliche Betreuungseinrichtung für Flüchtlingskinder schafft. In der Vergangenheit profitierte das DRK von Spenden aus dem Löwen-Festival. Der neue Rettungswagen, der dadurch mitfinanziert wurde, ist an den sechs Konzertabenden im Einsatz. „Und natürlich ist auch unser bewährter Sicherheitsdienst wieder dabei“, kündigt Süß an. Denn zuweilen sei Fingerspitzengefühl gefragt. „Wir haben natürlich nichts dagegen, wenn Eltern eine Flasche Wasser für ihr Kind mit auf den Rathaus-Platz nehmen.“ Hochprozentige Spirituosen oder eigene Biervorräte im Rucksack seien hingegen untersagt. Schließlich seien die Gratiskonzerte nur durch den Getränkeverkauf finanzierbar.

Zudem ist die Veranstaltungsfläche glasfrei. Dass die Gastgeber Plastikbecher ausgeben, sei der Sicherheit geschuldet.

Von Frank Michalczak