24. Dezember 2007

Mit Zuversicht durchstarten

mehr ...

29. November 2007

Freude mit einem Hauch von Wehmut

mehr ...

29. November 2007

Heilpädagogische Ambulanz feierte ihr zehnjähriges

mehr ...

24. November 2007

Den Kindern Flügel verleihen

mehr ...

22. Oktober 2007

Baumarktkette spendet Jugendhilfe 125.000 Euro

mehr ...

19. Oktober 2007

Freude groß über den Geldregen

mehr ...

17. Oktober 2007

250 000 ­ für Kinderheim und Hospiz

mehr ...

15. August 2007

Feiern mit der Jugendhilfe

mehr ...

24. Juli 2007

Golfturnier für die Jugendhilfe

mehr ...

23. Juli 2007

Golfen und Gutes tun

mehr ...

30. Juni 2007

Richtig „Dampf ablassen”

mehr ...

23. Juni 2007

Ehrenamtler gesucht

mehr ...

16. Juni 2007

Geschütztes Umfeld in alter Villa

mehr ...

16.juni 2007

Neues Zuhause für acht Kinder

mehr ...

2. Juni 2007

Obi-Mitarbeiter helfen Problemkindern

mehr ...

30. Mai 2007

Mit dem Rad nach Paris

mehr ...

25. Mai 2007

Obi spendet 25.000 € für evangelische Jugendhilfe

mehr ...

7. Mai 2007

Projekt trägt schon die ersten Früchte

mehr ...

10. April 2007

Kreis wird zum Mekka für Golfer von nah und fern

mehr ...

9. April 2007

Golfen für den guten Zweck

mehr ...

7. April 2007

Mit dem Rad bis Paris

mehr ...

31. März 2007

50 Jahre WGA

mehr ...

12. März 2007

Gäste von der Aktion begeistertn

mehr ...

 

7. April 2007

Mit dem Rad bis Paris

Von Michael Albrecht

Ein ungewöhnliches Projekt plant die Evangelische Jugendhilfe Bergisch Land für den Sommer 2008. Unter dem Motto "Jugendhilfe in Bewegung" wollen sieben Jugendliche und zwei Betreuer mit Rennrädern von Remscheid nach Paris fahren.

Für die Jugendlichen aus den Einrichtungen der Jugendhilfe, die aus der Verschmelzung des Evangelischen Kreiskinderheims Wermelskirchen mit dem Remscheider "Waldhof" hervorgegangen ist, hat die Tour gleich mehrere Effekte: Steigerung des Selbstvertrauens, Aufbau des Durchhaltevermögens und / oder Verbesserung des Körpergefühls, nennt Jugendhilfe-Geschäftsführer Günter Jäckle einige Aspekte des Projektes, das er gestern im Kürtener Golf-Club vorgestellt hat.

Denn die bergischen Golfer unterstützen das Projekt im Rahmen des ersten "Rhein-Berg-Masters" vom 15. bis 21. Juli auf den Golfplätzen Kürten, Dreibäumen, Lüderich und Schloss Georghausen. Vom Startgeld der erwarteten 500 Golfer gehen jeweils 10 Euro an die Evangelische Jugendhilfe sowie das Kinderheim Maria Schutz in Overath.

Geboren wurde die Idee für das Turnier von Landrat Rolf Menzel im privaten Kreis, erklärte Birgit Bär, Sprecherin der Kreisverwaltung. Und als Initiator sitze der Rheinisch-Bergische Kreis auch mit im Boot bei der Veranstaltung, habe aber die gesamte Organisation und Abwicklung in die Hände der Agentur "abbaio agency" gelegt, die bereits Turniere wie die Kölner Golf-Woche auf die Beine gestellt habe.

Insgesamt gehen die Initiatoren davon aus, dass bei dem Turnier ein fünfstelliger Betrag für das Kinderheim und die Jugendhilfe zusammenkommen, umriss Birgit Bär das Volumen, das am Ende voraussichtlich an die beiden Heime überwiesen wird.

Eine Größenordnung, die die Jugendhilfe für ihr Projekt gut gebrauchen kann. Für die Radtour kalkuliert die Einrichtung mit Kosten in Höhe von 19 470 Euro, erläuterte Günter Jäckle. Für den ist das Projekt Teil des erlebnispädagogischen Konzepts der Jugendhilfe.

Für die neun Teilnehmer - einschließlich der beiden begleitenden Pädagogen - müssen elf Räder und die sonstige Ausrüstung angeschafft werden.