Johanna Meessen (2.v.l.) und Aggi Lieber-Zirkel (2.v.r.) überreichten Günther Jäckle (r.) und Silke Gaube (l.) die große Spende.

BM-Foto: Hertgen

 

24. Dezember 2007

Mit Zuversicht durchstarten

mehr ...

29. November 2007

Freude mit einem Hauch von Wehmut

mehr ...

29. November 2007

Heilpädagogische Ambulanz feierte ihr zehnjähriges

mehr ...

24. November 2007

Den Kindern Flügel verleihen

mehr ...

22. Oktober 2007

Baumarktkette spendet Jugendhilfe 125.000 Euro

mehr ...

19. Oktober 2007

Freude groß über den Geldregen

mehr ...

17. Oktober 2007

250 000 ­ für Kinderheim und Hospiz

mehr ...

15. August 2007

Feiern mit der Jugendhilfe

mehr ...

24. Juli 2007

Golfturnier für die Jugendhilfe

mehr ...

23. Juli 2007

Golfen und Gutes tun

mehr ...

30. Juni 2007

Richtig „Dampf ablassen”

mehr ...

23. Juni 2007

Ehrenamtler gesucht

mehr ...

16. Juni 2007

Geschütztes Umfeld in alter Villa

mehr ...

16.juni 2007

Neues Zuhause für acht Kinder

mehr ...

2. Juni 2007

Obi-Mitarbeiter helfen Problemkindern

mehr ...

30. Mai 2007

Mit dem Rad nach Paris

mehr ...

25. Mai 2007

Obi spendet 25.000 € für evangelische Jugendhilfe

mehr ...

7. Mai 2007

Projekt trägt schon die ersten Früchte

mehr ...

10. April 2007

Kreis wird zum Mekka für Golfer von nah und fern

mehr ...

9. April 2007

Golfen für den guten Zweck

mehr ...

7. April 2007

Mit dem Rad bis Paris

mehr ...

31. März 2007

50 Jahre WGA

mehr ...

12. März 2007

Gäste von der Aktion begeistertn

mehr ...

 

2. Juni 2007

Obi-Mitarbeiter helfen Problemkindern

(RP) Geschäftsführer Günther Jäckle und Prokuristin Silke Gaube strahlten förmlich „um die Wette“, als sie gestern von Johanna Meessen und Aggi Lieber-Zirkel Besuch bekamen, die dabei als Vertreterinnen der Obi-Belegschaft fungierten. „Es ist einfach unglaublich, so eine große Spende für die Evangelische Jugendhilfe Bergisch Land habe ich in meiner mehr als 25-jährigen beruflichen Laufbahn hier erst einmal erlebt“, jubilierte Jäckle. Johanna Meessen überreichte eine Spende von 25 000 Euro !

R„Diese Spende kommt direkt von den Obi-Mitarbeitern“, betonte Meessen. Zusammen gekommen war der enorme Betrag, weil die Firma Obi unzählige Warenmuster unterschiedlichster Art, die von Lieferanten stammen, den Mitarbeitern bei insgesamt vier Musterverkäufen in 2006 und 2007 zum Kauf angeboten hatte und diese die günstigen Gelegenheiten auch nutzten. „Unseren Mitarbeitern, von denen die meisten hier aus Wermelskirchen stammen, ist es wichtig, dass über der internationalen Hilfe gerade auch hier vor Ort Not gelindert wird“, sagte Johanna Meessen.

Bei der evangelischen Jugendhilfe Bergisch Land hatte man noch am Montag fast schon verzweifelt zusammen gesessen und überlegt, wie man denn es schaffen könnte, den großen Bedarf an fachbezogenem Nachhilfeunterricht für Problemkinder zu finanzieren. „Am Dienstag kam dann der Anruf von Johanna Meessen, die uns die Spendenübergabe ankündigte“, berichtete Günther Jäckle noch immer einigermaßen fassungslos, glücklich und sichtlich dankbar.