Für den Inhalt dieser Seite ist eine neuere Version von Adobe Flash Player erforderlich.

Adobe Flash Player herunterladen

 

 

Gaukler, Hexen und andere Gesellen belebten das Fest in der Scheune. Foto: Michael Sieber

 

27. Dezember 2013

Kinder motzten das Lebkuchenhaus noch auf

mehr ...

7. Dezember 2013

Jugendhilfe-Kinder sind dabei

mehr ...

30. Oktober 2013

Gruppensprecher der EJBL sind tief beeindruckt

mehr ...

21. Oktober 2013

Vorbereitet auf die Bildungsfahrt

mehr ...

11. Oktober 2013

Nachwuchs erhält 70 Bücher von Marie-Louise Lichtenberg

mehr ...

3. Oktober 2013

Kinder und Jugendliche zeigen Kunstwerke in der Stadtsparkasse

mehr ...

17. September 2013

Ritter- und Gauklerfest gefeiert

mehr ...

11. September 2013

Sommerfest am Tannenhof stand im Zeichen des Mittelalters

mehr ...

31. August 2013

Zwei PCs für die Evangelische Jugendhilfe

mehr ...

28. August 2013

Ein Kinder-Kirmesspaß mit Tradition

mehr ...

30. Juli 2013

Atieno holt Gold, Roggel Bronze

mehr ...

12. Juli 2013

Acht Gastronomen kochten für den guten Zweck

mehr ...

3. Juli 2013

"Wenn man nichts sagt, passiert auch nichts!"

mehr ...

16. April 2013

Acht Gastronomen kochen für einen guten Zweck

mehr ...

16. März 2013

Motorradfahrer bezahlen Kindern die Busfahrt

mehr ...

15. März 2013

Kindheit im Heim – eine Schreckenszeit

mehr ...

13. März 2013

Dietmar Krone und Hans-Werner Osthoff erlebten im Kinderheim die Hölle

mehr ...

12. März 2013

Ev. Jugendhilfe: Hilfe für Kinder mit Schulproblemen

mehr ...

21. Februar 2013

Halzenberg: Kostenlose Matratzenreinigung für Außenwohngruppe

mehr ...

23. Januar 2013

EJBL-Kinder und -Jugendliche sehen "Transsylvanien"

mehr ...

22. Januar 2013

Antwort auf Frage, wie es weitergeht

mehr ...

17. Januar 2013

Nothilfe für Kinder und Jugendliche

mehr ...

 

 

 

 

rga.online, 11.09.2013

Sommerfest am Tannenhof stand im Zeichen des Mittelalters

Gaukler, Narren, eine Wahrsagerin und ganz viel Trubel gab es beim Sommerfest der Evangelischen Jugendhilfe Bergisch Land (EJBL).

"Mittelalter" lautete das Thema, das sich die Kinder und Jugendlichen selbst für den großen Tag ausgesucht hatten. Neben viel Schabernack aus der guten alten Zeit führte das gesamte Team der Jugendhilfe obendrein Gesangs-, Tanz- und Musikdarbietungen auf, die alle zuvor lange Zeit einstudiert hatten.

Scheune am Tannenhof bot Schutz vor Regen

Und weil das Fest nach zweimaligem Ins-Wasser-Fallen in den Vorjahren diesmal endlich stattfinden sollte, wich die Schar aus Kindern und Jugendlichen, Betreuern, Eltern, Förderern und Ehemaligen in die Scheune der Stiftung Tannenhof aus. "Weil wir dorthin Kontakte haben, ging das problemlos", erklärte EJBL-Leiterin Silke Gaube. "Nachdem die letzten beiden Sommerfeste immer verregnet waren, wollten wir dieses Jahr eine Garantie." Das Fest sei ein großes Ereignis für alle Beteiligten. Silke Gaube: "Es gibt eigentlich immer Wiedersehensfreude, weil viele Ehemalige kommen und auch ehemalige Mitarbeiter. Da gibt es immer was zu erzählen." Immer am ersten Sonntag nach den Sommerferien findet das Sommerfest der EJBL statt. "Das wissen auch Auswärtige und halten sich den Sonntag meist schon frei", berichtete Silke Gaube.

Das war auch diesmal so. Und es schien, als seien noch viel mehr Menschen zum Fest gekommen als in den Vorjahren. Denn zumindest die Grillwürstchen und Steaks, von denen die Helfer diesmal ein Vielfaches eingekauft hatten, waren gegen 16.30 Uhr schon verputzt.

Bei aller Freude über das Dach über dem Kopf in Lüttringhausen, hofft Silke Gaube doch für das Sommerfest 2014 endlich einmal auf trockenes Wetter - und somit ein Fest auf dem Gelände des Waldhofs. "Es gibt so viele junge Menschen, die einmal bei uns gewohnt haben. Die würden das bei ihrem Besuch gerne wiedersehen."

acs