Für den Inhalt dieser Seite ist eine neuere Version von Adobe Flash Player erforderlich.

Adobe Flash Player herunterladen

Für alle teilnehmenden Schulen und Kindergärten gibt's einen Herrnhuter Stern, auf dem sie sich verewigen können.

Foto: Herbert Draheim

31. Dezember 2012

Die Zielgerade fürs Leben finden

mehr ...

17. Dezember 2012

Ein sehr schöner »Sterneregen«

mehr ...

24. Oktober 2012

Statt Geschenke Geld für Jugendhilfe

mehr ...

29. August 2012

Ein Kindertraum wird wahr

mehr ...

21. August 2012

Benefiz-Fußball wird nach fünf Jahren Pause zum Volksfest

mehr ...

1. August 2012

Ambulanz eröffnet Zweigstelle

mehr ...

30. Juli 2012

Provita spendet an die Evangelische Jugendhilfe

mehr ...

17. Juli 2012

Hilfe für Kinder und Jugendliche jetzt direkt vor Ort

mehr ...

13. Juli 2012

Erziehungshilfe: Bedarf steigt

mehr ...

15. Mai 2012

Ivy Atieno und Anja Roggel fahren zur DM

mehr ...

19. April 2012

Ostereier für Jung und Alt

mehr ...

 

 

17. Dezember 2012 – rga.Online

Ein sehr schöner »Sterneregen«

Viele fleißige Hände waren in der Vorweihnachtszeit in Kindergärten und Schulen aktiv, um den Heimkindern der Evangelischen Jugendhilfe Bergisch Land (EJBL) diesmal eine möglichst stimmungsvolle Weihnachtsfeier zu ermöglichen.

All den Kindern und Lehren, die zum Erfolg des "Sternenbastelns" beigetragen haben, gilt ein großes Dankeschön des Teams von Wir in Wermelskirchen (WiW) Marketing.

Die Aktion hat bereits im ersten Anlauf 350 Euro eingebracht und wurde, wie von WiW versprochen, auf 500 Euro aufgestockt. Maximilian Fresen: "Ein Ende ist nicht abzusehen, da bisher noch nicht verkaufte Sterne weiterhin erhältlich sind."

Dank der Vielzahl gebastelter Sterne ist der "Reste"-Verkauf auch zum Jahresende gesichert. Zum Nikolaustreff 2013 sei geplant, noch vorhandene Sterne zu verkaufen, denn den EJBL-Kindern sei auch fürs nächste Weihnachtsfest Unterstützung zugesagt worden.

Mit über 400 Sternen sorgte die Grundschule Ost bei der Aktion für einen wahren Sterneregen, dicht gefolgt von ihrer offenen Ganztagsschule mit gut 300. Dafür gibt es nicht nur ein dickes Lob und großes Dankeschön von den Kindern der Einrichtung, sondern auch für alle teilnehmenden Schulen und Kindergärten einen Herrnhuter Stern, auf dem sich die Klassen und Gruppen verewigen können.

Fresen: "Wir danken allen Kindern, die mit sehr viel Liebe und Akribie Sterne gebastelt haben." Danke sagt das WiW-Team auch den Lehrern und Erziehern, die mit ihrem Einsatz diese Aktion ermöglicht haben.

red